Gründungs­partner

Bildmarke AOK - Die GesundheitskasseDie AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen ist mit rund 2,2 Millionen Versicherten und einem flächendeckenden Geschäftsstellennetz die größte Krankenkasse in Niedersachsen. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts und landesunmittelbare Krankenkasse untersteht sie der Aufsicht des niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit. Mit rund 300 Fachkräften im Bereich Prävention bietet die AOK Niedersachsen Beratungsleistungen für ihre Kunden zu Themen der Gesundheitsförderung und Prävention. Gemäß dem gesetzlichen Auftrag umfassen die Angebote neben Einzel- und Gruppenberatungen insbesondere settingorientierte Maßnahmen in Schulen, Kindertagesstätten und Betrieben. Darüber hinaus beteiligt sich die AOK Niedersachsen an der Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen und an der Entwicklung neuer Gesundheitsstrategien. Sie arbeitet dabei eng mit wissenschaftlichen Einrichtungen und anderen Partnern aus dem Gesundheitssystem zusammen (www.aok.de/niedersachsen/).

BIldmarke Die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.  Die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG) ist ein gemeinnütziger, unabhängiger und landesweit arbeitender Fachverband für Gesundheitsförderung, -erziehung und Prävention. Mitglieder sind Personen und Institutionen aus dem Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich, gegründet wurde die LVG bereits 1905 (Internet Arbeitsbereich LVG: www.gesundheit-nds.de). Die Akademie für Sozialmedizin (AFS) war bis zum 31.12.2007 ein unabhängiger Verein, der seit 40 Jahren Fortbildungen und wissenschaftliche Veranstaltungen auf dem Gebiet der Sozialmedizin, Prävention und Rehabilitation anbietet. Seit Beginn des Jahres 2008 wird die Arbeit der AFS unter einem gemeinsamen Vereinsdach mit der Landesvereinigung für Gesundheit fortgesetzt (Internet Arbeitsbereich afs: www.gesundheit-nds.de).

BIldmarke Leuphana Universität Lüneburg Das Zentrum für Angewandte Gesundheitswissenschaften (ZAG) der Leuphana Universität Lüneburg fördert bereits seit 1992 als fachübergreifende Forschungseinrichtung die interdisziplinäre Zusammenarbeit in den Gesundheitswissenschaften, insbesondere im Rahmen der Planung, Realisierung und Auswertung von sozialwissenschaftlich orientierten Gesundheitsforschungs- und Transferprojekten. Das ZAG gliedert sich derzeit in die Sektionen: – Gesundheitspädagogik, Gesundheitspsychologie, – Arbeit, Betrieb und Gesundheit, – Umwelt, Technik und Gesundheit (www.leuphana.de/zentren/zag.html). Die Leuphana Universität Lüneburg ist hervorgegangen aus der 1946 gegründeten Pädagogischen Hochschule Lüneburg, die 1978 als Universität Lüneburg zu einer eigenständigen wissenschaftlichen Hochschule wurde. Sie fusionierte 2005 mit der Fachhochschule Nordostniedersachsen. Im Jahr 2006 ist eine grundsätzliche Neuausrichtung beschlossen und eingeleitet worden, die neben der Einführung eines neuen Studien- und Universitätsmodells auch zu ihrer Umbenennung führte.

Bildmarke GUV Hannover und LUK Niedersachsen Der GUV Hannover und die LUK Niedersachsen sind Träger der gesetzlichen Unfallversicherung in Niedersachsen und versichern im Rahmen der gesetzlichen Schülerunfallversicherung Kinder und Jugendliche, die Kindertageseinrichtungen und Schulen besuchen, die sich in kommunaler und freier Trägerschaft befinden. Der GUVH und die LUKN haben die gesetzliche Aufgabe Arbeits- und Schulunfälle, Wegeunfälle und Berufskrankheiten sowie arbeits- und schulbedingte Gesundheitsgefahren zu verhüten und die Gesundheit im Zuge einer allumfassenden Prävention zu schützen und zu fördern. Nach Eintritt eines Unfalls hat der Unfallversicherungsträger für eine weitreichende medizinische, berufliche, schulische und soziale Rehabilitation zu sorgen (www.guvh.de).