Qualitätskrite­rium 3.6: Personalma­nagement

Bei der Personalplanung wird eine für das Wohlbefinden der Kinder notwendige Erzieher/in-Kind-Relation berücksichtigt.

Träger und Leitung entwickeln einen für alle Führungskräfte geltenden Handlungsrahmen für die salutogene Führung.

Die Führung erfasst den Fortbildungsbedarf zu gesundheitsbezogenen Themenstellungen systematisch und berücksichtigt den Bedarf in den Fort- und Weiterbildungsplänen der MitarbeiterInnen.

Die Kita fördert die individuelle Balance zwischen Arbeitsanforderungen und individuellem Engagement (work-life-balance).

Darüber hinaus haben die MitarbeiterInnen in der Kita Zugang zu Informationen zum Schutz und zur Förderung der Gesundheit, die fortlaufend aktualisiert werden.

Niedersächsische Landesinitiative zur Verbreitung von qualitätsvollen Programmen und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung in Schulen und Kindertageseinrichtungen