21.11.2018 | Schulverpflegung in Bewegung – Ein Rhythmus bei dem Schule mit muß? | Hannover

Aktuell bieten fast 70 % der Schulen ein Ganztagsangebot, das von 53 % der Schülerinnen und Schüler genutzt wird. Schule wird damit zu einer immer bedeutsameren Lebenswelt der Kinder wo mehr als „nur“ lernen stattfindet.

Diesen „Alltag“ müssen Schulen und ihre Kooperationspartner verantwortungsvoll gestalten. Es gilt die Lebensbedürfnisse der Kinder so zu erfüllen, dass eine gesunde, soziale, emotionale und körperliche Entwicklung möglich ist.

Wie sieht die Verpflegung an Schulen aus? Was kann noch besser laufen, damit Kinder gerne in der Mensa essen und die Qualität dort stimmt? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen sein? Und wie sehen Erfolgsrezepte aus? Welche Rolle spielt Bewegung im Schulalltag? Wie wird Zeit zum freien Spiel und Sport ermöglicht und was braucht es, um eine bewegte und gesunde Schule zu werden?

Viele der Teilnehmenden der letzten Fachtagungen „Schulverpflegung in Bewegung“ hatten sehr konkrete Fragen zur erfolgreichen Umsetzung und zur Praxis von Schulverpflegung und Bewegung im Schulalltag. Dieses Potential wurde in den Mittelpunkt der Tagung gerückt,um gemeinsam Antworten zu sammeln und Umsetzungssicherheiten zu geben.

Nähere Informationen unter http://www.gesundheit-nds.de/index.php/veranstaltungen/1024-schulverpflegung-in-bewegung-2018