Cool sein – cool bleiben

Handlungskompetenz in Gewaltsituationen

Verantwortliche / Anbieter

POLTRAIN® – Trainings zur Deeskalation von Gewalt und Rassismus
Heinz Kraft
Peter-Alfs-Str. 10
58256 Ennepetal
E-Mail: heinz-kraft@gewalt-deeskalationstrainings.de

Zielsetzung

„Cool sein – cool bleiben“ ist ein reines Gewaltpräventionstraining und zielt darauf ab, sich anbahnende Gewaltsituationen zu erkennen und zu meiden und Handlungskompetenz in einer Bedrohungssituation zu bewahren.

Zielgruppe

Schüler*innen der 5. bis 10 Klassen, vor allem der 6. bis 8. Klassen.

Inhalte und Methodik

Gewalt, „Tätermagnetfeld“, Konflikt annehmen oder ablehnen, Handlungsmuster für den sofortigen Ausstieg aus einer bedrohlichen Situation, „Haus der Gewalt“, richtiges Helferverhalten, und Aufgreifen der erarbeiteten Handlungsmuster in Übungen und Rollenspielen.

Rahmenbedingungen

TeilnehmerInnen: Schulklasse oder entsprechende Gruppe.
Zeitansatz: Das Programm ist auf zwei Tage angelegt (4 Trainingseinheiten), kann unter inhaltlicher Reduzierung auf bestimmte Schwerpunkte auf 1 Tag (Schultag, 6 Unterrichtsstunden) verkürzt werden.
Arrangement: 1 Raum, Stuhlkreis.

Schulungsangebot für Multiplikator*innen in Schulen

Die Inhalte des Programms „Cool sein – cool bleiben“ mit methodisch-didaktischen Hinweisen können in einer 2-tägigen Multiplikator*innenschulung vermittelt werden.
Pädagogische Grundkenntnisse sind als Qualifikation Voraussetzung .

Evaluation

Die Landeszentrale für Politische Bildung in NRW sichert die Qualität durch die Auswertung von Rückmeldebögen, die im Anschluss an jede Veranstaltung an die Schüler*innen und Lehrkräfte ausgegeben werden.
Die einzelnen Schritte werden grundsätzlich individuell mit den Lehrkräften abgesprochen. Die Klassenlehrkraft sollte durchgehend in der Veranstaltung sein.
Die Teilnahme der Schulsozialarbeit ist förderlich.

Erfahrungsberichte, Verbreitung

Das Programm ist Teil des Konzepts „Courage zeigen“ und wird in NRW durch die Landeszentrale für politische Bildung weiterführenden Schulen für die Klassen 6 bis 8 kostenlos in Rahmen eines Projekttages angeboten und von POLTRAIN® durchgeführt. Einführung in NRW 2008, Durchführung durch POLTRAIN® seit 2011.
Siehe unter http://www.politische-bildung.nrw.de

Kosten, Unterstützungs- und Finanzierungshinweise

Für Non-Profit-Organisationen gilt der Tagessatz 1000,00 Euro zzgl. Fahrtkosten (für ein 2er-Team: 1 Trainerin, 1 Trainer).

Bezüge zum Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen

Das Angebot Cool sein – cool bleiben unterstützt grundsätzlich Ergebnisse und Wirkungen (QB 1) der Unterrichts- und Erziehungsarbeit und ist damit förderlich für die Erfüllung des Bildungsauftrages nach dem Niedersächsischen Schulgesetz. Es kann dazu beitragen, Schulqualität zu verbessern, insbesondere in den Qualitätsbereichen 2 bis 6.

QB 2: Lehren und Lernen
QM 2.2: Unterrichtsführung ( Lernklima)
QB 4: Ziele und Strategien der Schulentwicklung
QM 4.1: Schulprogramm (Leitbild)
QB 5: Bildungsangebote und Anforderungen
QM 5.2: Schuleigenes Curriculum (Unterrichtsergänzende Angebote)
QB 6 : Kooperation und Beteiligung
QM 6.2: Kooperation nach außen (Erweiterung des Bildungsangebotes)
QM 6.3: Beteiligung (Schule als Lebensraum)

Erläuterungen:

  • Ziel dieses Angebotes ist Gewaltprävention und Deeskalation. Die Förderung sozialer Kompetenzen schafft ein positives Lernklima.
  • Bei Berücksichtigung im Leitbild kann es eine zu dokumentierende Maßnahme des Schulprogramms darstellen.
  • Es besteht die Möglichkeit, es als Bildungsangebot in das schuleigene Curriculum zu integrieren und das Themenfeld Gewaltprävention als gesundheitsfördernde Entwicklungschance zu nutzen.
  • Externe Institutionen unterstützten die Gestaltung eines gesundheitsfördernden Erfahrungs- und Lernraums durch die Beteiligten. Der friedliche Umgang miteinander ist ein wesentlicher Bestandteil demokratischen Handelns (Schule als Lebensraum).

Literatur / Quellen / Praxismaterialien

Handreichung der LpB NRW:
www.politische-bildung.nrw.de/imperia/md/content/heute-themen/2008/2.pdf