KOAG- KörperOrientierte Achtsamkeit in der Grundschule

Lehrerfortbildung zu Körper-, Achtsamkeits- und Entspannungsprogramm für Grundschulkinder

Verantwortliche / Anbieter

Yoga am Klosterberg
Karen Kold Wagner
Yogalehrerin BDY/EYU
Klosterbergstraße 7
63505 Langenselbold
Tel.: (0 61 84) 6 23 77
E-Mail: karen-kold@gmx.de
www.yoga-amklosterberg.de

Elke Woertche
Dipl. Psychologin, PP
Yogalehrerin BDY/EYU
Hörnertweg 19
64846 Groß-Zimmern
Tel.: (0 60 71) 7 37 89 52
E-Mail: info@yogaimhoernert.de
www.yogaimhoernert.de

Zielsetzung

Vermittlung von Achtsamkeitsübungen im Unterricht in der Grundschule mit positiver Wirkung im körperlichen, sozialen sowie emotionalen Bereich der Kinder. KOAG unterstützt eine Atmosphäre der Freundlichkeit und Sicherheit in der Klasse.

Intentionen sind die Förderung der Selbstwahrnehmung,- reflexion im achtsamen Umgang mit sich selbst und anderen sowie die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung.

Zielgruppe

Grundschullehrkräfte der Klassen 1 bis 4 sowie Erzieher*innen von Brückenjahrkindern und Hortmitarbeiter*innen .

Inhalte und Methodik

Das KOAG-Programm besteht aus 7 einfachen Körperhaltungen und einer mentalen Übung am Schluss. Die Verweildauer in der jeweiligen Körperhaltung kann entweder durch singen oder zählen bestimmt werden. Für ein dauerhafte Wirkung sollte das Programm täglich geübt werden. Es wird empfohlen am Anfang mit 3-4 Übungen zu starten und die weiteren Übungen nach und nach dazu zu nehmen. Das tägliche Programm dauert mindestens 5 maximal 15 Minuten.

Die Übungen führen zu einer  Verbesserung von Kraft und Beweglichkeit,  Körperhaltung,  Koordination und Gleichgewicht. Gefördert werden Konzentration und Selbstwahrnehmung, die Kinder werden ruhiger und ausgeglichener. Ängste und Gewalttendenzen werden reduziert, der Umgang miteinander ist freundlicher und das Lernklima verbessert sich.

Einleitung/Schluss: Den Beginn und das Endes des KOAG-Programms kennzeichnet ein akustisches Signal, wie z.B. das Anschlagen einer Klangschale.
Es gibt 8 Übungskarten mit konkreten Anleitungen und ein Übersichtsblatt mit der kompletten Übungsreihenfolge und möglichen Programmvarianten.  Auf der Vorderseite einer Übungskarte ist abgebildet

  • die jeweilige Körperhaltung in Verbindung mit dem Hineinkommen in die Körperhaltung und
  • der Name der Übung.

Auf der Rückseite der Karte stehen

  • das Konzept der Übung, wie z.B. eine Rück- und Vorbeuge,
  • die konkrete Anleitung,
  • die Anzahl der Wiederholungen.

Nach Beendigung der Übungen sieht das KOAG-Programm keine Reflexion mit den Kindern vor und es kann gleich der Unterricht fortgeführt  werden. Die Wirkung entsteht durch die Ausführungen der Übungen selbst.

Die  Körperübungen sind aus dem Hatha-Yoga entnommen. Die mentale Stilleübung ist eine traditionsübergreifende Meditationstechnik.

Rahmenbedingungen

Das Programm mit den Übungen wird in einer dreistündigen Fortbildung für Lehrkräfte, päd. Mitarbeiter*innen und Erzieher*innen aus dem Brückenjahr vermittelt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Für die Fortbildung mit max. 12 Personen werden ein Klassenraum mit Tischen und Stühlen, ein Flipchart und  eine  Schultafel benötigt.

 

Schulungsangebot für Multiplikator*innen in Schulen

Die Lehrerfortbildungen  werden als Inhouseschulungen  von KOAG-ReferentInnen durchgeführt. Diese ReferentInnen sind qualifizierte YogalehrerInnen und können bei den KOAG-Programmentwicklern (s.o.) erfragt werden.

Alle Referentinnen wurden zu den Inhalten  des KOAG-Programms speziell geschult und sind qualifizierte YogalehrerInnen z.T. mit einer Qualifikation als Diplom-Psychologie, Diplom-Sozialpädagogik, Ergotherapie, Lehrerin.

Fortbildungen für KOAG-ReferentInnen werden bei Frankfurt oder als Inhouseschulungen angeboten.

 

Evaluation
Erfolgskriterien :

Seit Mai 2015 wurde angefangen KOAG in Grundschulen umzusetzen. Anhand eines Evaluationsbogens werden die Lehrerinnen und Lehrer aufgefordert den Entwicklungsprozess durch das KOAG-Programm zu dokumentieren. Perspektivisch wird eine Auswertung der Ergebnisse  2017  angestrebt.

Erfahrungsberichte, Verbreitung

Erste Erfahrungen zeigen ermutigende Ergebnisse.

Siehe   Erfahrungsberichte von Lehrkräften zu KOAG 2016

Kosten, Unterstützungs- und Finanzierungshinweise

Die Kosten belaufen sich auf 300,- Euro plus Fahrtkosten pro Fortbildung in der Schule. Bei mehr als 12 Personen (max. 18 Personen) kann der Ablauf verlängert werden, der Betrag erhöht sich entsprechend auf 450,-€ plus Fahrtkosten. Im Raum Garmisch-Partenkirchen beteiligt sich die Tobias Klose Stiftung auf Antrag mit 80% an den Gesamtkosten.

Auch in Niedersachsen besteht die Möglichkeit der Kostenübernahme durch verschiedene Institutionen. Hinweise dazu gibt Karen Kold-Wagner unter  Tel. 06184-62377 , karen-kold@gmx.de .

Bezüge zum Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen

Das Programm KOAG unterstützt grundsätzlich Ergebnisse und Wirkungen (QB 1) der Unterrichts- und Erziehungsarbeit und ist damit förderlich für die Erfüllung des Bildungsauftrages nach dem Niedersächsischen Schulgesetz. Es kann dazu beitragen, Schulqualität zu verbessern, insbesondere in den Qualitätsbereichen 2 bis 6.

QB 2: Lehren und Lernen
QM 2.2: Unterrichtsführung ( Lernklima)
QB 4: Ziele und Strategien der Schulentwicklung
QM 4.1: Schulprogramm (Leitbild)
QM 4.3: Berufliche Kompetenzen (Fort- und Weiterbildung, Gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen)

QB 6: Kooperation und Beteiligung
QM 6.3: Beteiligung (Schule als Lebensraum)

Erläuterungen:

  • Stressabbau macht den Kopf frei für das Lernen in einem positivem Lernklima.
  • Bei Berücksichtigung im Leitbild kann es eine zu dokumentierende Maßnahme des Schulprogramms darstellen.
  • Lehrkräfte bilden sich zum Thema Stressbewältigung fort und wirken in der Umsetzung positiv auf die eigene Gesundheit.
  • Der gesundheitsfördernde Erfahrungs- und Lernraum wird mit zusätzlichen Bildungsangeboten von allen Beteiligten gestaltet.

Literatur / Quellen / Praxismaterialien

  • Hüther, Gerald (2016) Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn, V&R,
  • Kaltwasser, V. (2008) Achtsamkeit in der Schule. Stille Inseln im Unterricht: Entspannung und Konzentration, Weinheim: Beltz,
  • Siegel, J. Daniel (2007): Das achtsame Gehirn.  Arbor Verlag,
  • http://win-future.de/downloads/das-achtsame-gehirn.pdf
  • Siegel, J. Daniel und Payne Bryson, Tina, Achtsame Kommunikation mit Kindern. Arbor Verlag,
  • Spitzer, Manfred, Digitale Demenz – Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen. Droemer,
  • Stück, Marcus, Wissenschaftliche Grundlagen zum Yoga mit Kindern und Jugendlichen. Schibri Verlag,
  • Dr. Shanker, Stuart (2016), Das überreizte Kind. Mosaik-Verlag,
  • DVD Alphabet – Angst oder Liebe, (Doku.) von Erwin Wagenhöfer. 2013,
  • DVD Free the mind, (Doku.) von Phil Ambo, 2013,
  • KOAG-Flyer .