Sprech- und Stimmtraining für Lehrerkollegien

Inhouse-Schulungen

Verantwortliche / Anbieter

CJD Institut Schlaffhorst-Andersen (ISA)
Coaching – Fortbildung – Weiterbildung
Institutsleitung: Sibylle Tormin
Bornstraße 20
31542 Bad Nenndorf
Tel.: 05723 9418-12 und 9418-22
Fax: 05723 9898278
E-Mail: isa@stimmprofis.de
www.stimmprofis-isa.de

Zielsetzung

Sensibilisierung für die Bedeutung von Stimme und Sprechen im Unterricht. Die Lehrkräfte sollen Techniken für einen gesunden Umgang mit einer belastbaren Stimme und für ein wirkungsvolles und modulationsreiches Sprechen lernen.

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schulformen.

Inhalte und Methodik

  • Einführung in den Funktionszusammenhang von Atmung, Artikulation, Stimmgebung, Haltung und emotionaler Befindlichkeit,
  • Erweiterung des Stimmklangs in Bezug auf Resonanz, Tragfähigkeit, Belastbarkeit,
  • Artikulatorische Deutlichkeit und Hörerbezug in der beruflichen Kommunikation,
  • Stimmhygiene im Sprechberuf durch Regeneration und Prophylaxe.

Rahmenbedingungen

Es werden schulinterne Fortbildungen angeboten, die Zeit und Kosten sparen. Mit „maßgeschneiderten“ Seminaren gehen die Dozenten des Instituts Schlaffhorst-Andersen (ISA) individuell auf die Bedürfnisse der Lehrkräfte ein.
Die Kursleitungen sind staatlich geprüfte Atem-, Sprech- und Stimmlehrkräfte mit mehrjähriger Erfahrung in der Erwachsenenbildung, besonders in der Stimmbildung und Sprecherziehung.

Schulungsangebot für MultiplikatorInnen in Schulen

Keine Angabe.

Evaluation

Im Rahmen des Qualitätsmanagements führt die CJD Schule Schlaffhorst-Andersen sowie das Institut (ISA) regelmäßig Befragungen zur Kundenzufriedenheit durch. Die Ergebnisse sind in der Einrichtung einsehbar.

Erfolgskriterien:

  • Bereitschaft, sich auf die Arbeit an der eigenen Sprache und Stimme einzulassen,
  • Bereitschaft zu üben,
  • Interesse, den Schüler/innen mit einer modulationsreichen Stimme den Unterricht kurzweiliger zu gestalten.

Stolpersteine:

  • Zu enge Kleidung, hohe Schuhe.

Erfahrungsberichte, Verbreitung

Durchführung seit 25 Jahren in den Bundesländern Niedersachsen, Hamburg, Bayern u.a., insgesamt ca. 100 mal.

Kosten, Unterstützungs- und Finanzierungshinweise

Den geeigneten Raum stellt die Schule.
Eine Gruppengröße von bis zu 16 Personen ist ideal. Größere Gruppen sind aber auch möglich.
Das Institut liefert eine qualifizierte Fortbildung durch eine erfahrene Dozentin / einen erfahrenen Dozenten sowie Seminarunterlagen und Teilnahmebescheinigungen.
Terminvereinbarungen erfolgt nach Wunsch.
Die Kosten sind abhängig vom genau vereinbarten Umfang der Schulung.
Die Kosten je Unterrichtstag liegen bei 800,- bis 900,- €.
Verschiedene Schulen haben eine Zuschuss aus dem Schulbudget genutzt.

Bezüge zum Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen

Das Angebot „Stimmschulungen für Kollegien“ unterstützt grundsätzlich Ergebnisse und Wirkungen (QB 1) der Unterrichts- und Erziehungsarbeit und ist damit förderlich für die Erfüllung des Bildungsauftrages nach dem Niedersächsischen Schulgesetz. Es kann dazu beitragen, Schulqualität zu verbessern, insbesondere in den Qualitätsbereichen 3 bis 6.

QB 3: Leitung und Organisation
QM 3.1: Leitungsverantwortung (Leitungsverhalten)
QM 3.3: Schulorganisation (Verwendung von Ressourcen)
QB 4: Ziele und Strategien der Schulentwicklung
QM 4.1: Schulprogramm (Leitbild)
QM 4.3: Berufliche Kompetenzen (Fort- und Weiterbildung, Gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen)
QB 6: Kooperation und Beteiligung
QM 6.1: Kooperation (Weitergabe von Expertise)

Erläuterungen:

  • Die Schulleitung übernimmt Verantwortung im Sinne der Fürsorge für die Lehrkräfte und deren gesundheitsfördernde Zusammenarbeit.
  • Finanzielle Ressourcen werden Qualität sichernd für die Arbeitsfähigkeit der Lehrkräfte verwendet.
  • Bei Berücksichtigung im Leitbild kann es eine zu dokumentierende Maßnahme des Schulprogramms darstellen.
  • Lehrerfortbildungen werden angeboten.
  • Kooperation im Kollegium entsteht durch wechselseitige Beratung.

Literatur / Quellen / Praxismaterialien

www.stimmprofis-isa.de