Bewegte, gesunde Schule Niedersachsen

Schulentwicklung, Gestaltung des Schullebens

Verantwortliche / Anbieter

Hermann Städtler
Tel.: (0176) 60 89 91 23
E-Mail: kontakt@bewegteschule.de

Koordinierungsstelle:

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e.V.
Fenskeweg 2
30165 Hannover

Elena Reuschel
Tel.: ( 05 11) 388 11 89 – 308
Fax : (05 11) 3 50 55 95
E-Mail: elena.reuschel@gesundheit-nds.de
www.bewegteschule.de

Zielsetzung

Stärkung der Lehrkräfte, Eltern und anderer Verantwortlicher, die sich für mehr Bewegung im System Schule einsetzen wollen.

  • Übergreifende Zielsetzung ist die langfristige Verbesserung der Gesundheits- und Bildungsqualität in niedersächsischen Schulen,
  • Durchführung von 50 Aktionstagen und Fortbildungsmodulen pro Jahr,
  • Bewegungs- und gesundheitsförderliche Ansätze in und mit Schulen umsetzen,
  • Stärkung der Kolleg*innen, Eltern und anderen Verantwortlichen, die sich für mehr Bewegung im System Schule einsetzen wollen,
  • Akzeptanz der Idee der „Bewegten, gesunden Schule“ in der Öffentlichkeit erhöhen, u.a. durch Vernetzung unterschiedlicher Institutionen und Interessenvertreter im Themenfeld Bewegung und Gesundheit,
  • Kontinuierlicher Aufbau einer aktuellen Info-Börse „Aus der Praxis – für die Praxis“,
  • Konzeptentwicklung zur bewegungs-, gesundheits- und lernfördernden Gestaltung des Lern- und Lebensraums Schule vorantreiben,
  • Implementierung der Idee der „Bewegten, gesunden Schule“ in die Schulqualitätsentwicklung,
  • Vernetzung unterschiedlicher Institutionen und Interessensvertreter im Themenfeld Bewegung und Gesundheit.
  • Pragmatisches-Vorgehen.jpg

Zielgruppe

Schüler*innen der 1. bis 13. Klasse jeder Schulform, Berufsschulschüler*innen, Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter*innen aller Klassenstufen und Schulformen.

Inhalte und Methodik

Inhalte des Programms sind:

  • Schulentwicklung,
  • Gestaltung des Schullebens,
  • Ganzheitliches Lernen,
  • kind-, lehrer- und lerngerechte – Rhythmisierung des Unterrichts.

Es ergeben sich drei ineinander greifende Handlungsfelder, in denen die „Bewegte Schule“ umgesetzt wird:

  1. Lernen und Lehren: Wie kann Lernen durch bewegende und bewegungsbegleitende Aktivitäten für Schüler*innen und Lehrkräfte motivierender und wirkungsvoller gelingen?
  2. Lern- und Lebensraum Schule: Wie können die Rahmenbedingungen einer Schule (Innen- und Außenräume) dazu beitragen, Bewegung zuzulassen, zu fordern und zu fördern?
  3. Steuern und Organisieren: Wie lassen sich förderliche Bedingungen für eine „Bewegte Schule“ in die Schulorganisation einbinden?

Schulen, die schon an einem Aktionstag teilgenommen haben, können mit dieser Voraussetzung von einem neuen Angebot des Programms der „Bewegten, gesunden Schule Niedersachsen“ profitieren, das auf Wunsch zahlreicher Schulen entstanden ist. Mit fünf thematisch unterschiedlichen Modulen können bereits laufende Prozesse in Schule verstärkt, neue Impulse zur Schulentwicklung gesetzt und somit Nachhaltigkeit gesichert werden. Die Referent*innen sind ausgewiesene Expert*innen und nehmen nach der Zuweisung des Moduls direkt Kontakt zur Schule auf, um die Thematik auf die jeweiligen Voraussetzungen zu beziehen. Die Mindestgruppengröße der teilnehmenden Lehrkräfte beträgt 15 Personen, so dass es sich ggf. lohnt, mit Nachbarschulen zu kooperieren. Folgende Module sind wählbar:

  • Modul 1: Gesund bleiben in der Hektik des Alltags: Rhythmisierung, Zeitmanagement, Schulprogramm
  • Modul 2: Bewegungsimpulse in den Pausen und im Unterricht
  • Modul 3: Den Freiraum (Außenraum) der Schule als Lern- und Lebensraum gestalten
  • Modul 4: Bewegend unterrichten – Methoden zum selbstgesteuerten Lernen
  • Modul 5: Mehr Bewegung im Ganztag

Rahmenbedingungen

Da das Konzept der „Bewegten Schule“ Veränderungen in allen Bereich des Systems „Schule“ beinhaltet, hängen Dauer, Umfang und weitere Rahmenbedingungen von der Schwerpunktsetzung der jeweiligen Schule ab.

Schulungsangebot für Multiplikator*innen in Schulen

Die Schulungsangebote sind schulinterne Weiterbildungen und werden von den „Bewegte Schule“-Moderator*innen durchgeführt.

Evaluation

Prof. Dr. Schröder von der Universität Göttingen begleitete das Projekt wissenschaftlich, indem er eine Prozess- und eine Wirksamkeitsevaluation durchführte und 2002 einen Projektbericht verfasste. Die wirksamkeitsorientierte wissenschaftliche Begleitung erfolgte durch eine landesweite schriftliche Befragung aller Schulen mit Klassen 1 bis 6 und die Durchführung von elf qualitativen Interviews mit Schulleitungen sowie Schüler*innen der Klassen 1 bis 6.
Die Ergebnisse zeigten, dass das Projekt „Bewegte Schule” eines der erfolgreichsten Vorhaben des Niedersächsischen Kultusministeriums in den letzten Jahren gewesen ist: Mit relativ geringem personellen Aufwand, mit Unterstützung wichtiger Kooperationspartner*innen  und in relativ kurzer Zeit konnten Idee und Umsetzung einer bewegungsfreundlichen Schule in weiten Teilen des Landes verwirklicht werden.
Die am Projekt teilnehmenden Schulen sind sowohl mit den Arbeits- und Umsetzungsprozessen als auch mit den Arbeitsergebnissen für Lehrkräfte, Schüler*innen zufrieden gewesen. Der Bedarf an Veranstaltungen zur Fortbildung und Beratung wird gleichermaßen von Schulleitungen mit und ohne Projektbeteiligung geäußert und genießt einen hohen Stellenwert.

Erfahrungsberichte, Verbreitung

Hier finden Sie Presse- und Erlebnisberichte rund um bisher stattgefundene Aktionstage „Bewegte Kinder – Schlaue Köpfe“:
www.bewegteschule.de/aktionstage-fortbildungsmodule/berichte.php 

Kosten, Unterstützungs- und Finanzierungshinweise

Für die Durchführung der Aktionstage „Bewegte Kinder – schlaue Köpfe“ und die Aufbaumodule für Lehrkräfte entstehen für die Schulen, bei Einladung von „Bewegte Schule“-Moderator*innen, keine Kosten.
Informationen und Unterstützungshinweise finden Sie unter:
www.bewegteschule.de/aktionstage-fortbildungsmodule/aktionstag-plus-lehrerfortbildung/ 

Bezüge zum Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen

Die „Bewegte Schule“ unterstützt grundsätzlich Ergebnisse und Wirkungen (QB 1) der Unterrichts- und Erziehungsarbeit und ist damit förderlich für die Erfüllung des Bildungsauftrages nach dem Niedersächsischen Schulgesetz. Es kann dazu beitragen, Schulqualität zu verbessern, insbesondere in den Qualitätsbereichen 2 bis 6.

QB 2: Lehren und Lernen
QM 2.2: Unterrichtsführung ( Strukturierung, Störungsprävention, Lernklima)
QB 3: Leitung und Organisation
QM 3.1: Leitungsverantwortung (Steuerung der Qualitätsentwicklung)
QM 3.3: Schulorganisation ( Verwendung der Ressourcen)
QB 4: Ziele und Strategien der Schulentwicklung
QM 4.1: Schulprogramm (Leitbild)
QM 4.3: Berufliche Kompetenzen ( Fort- und Weiterbildung, Gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen)
QB 5: Bildungsangebote und Anforderungen
QM 5.1: Bildungsangebote (Ausgestaltung der Stundentafel)
QB 6 : Kooperation und Beteiligung
QM 6.3: Beteiligung (Schule als Lebensraum)

Erläuterungen:

  • Vielfältige Bewegungsangebote in der Schule schaffen ein positives Lernklima und beugen Störungen vor (Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit). Die Einführung der „Rhythmisierung“ hat unmittelbaren Einfluss auf die Unterrichtsstrukturierung.
  • Die „Bewegte Schule“ betreibt aktiv zielbezogene Qualitätsentwicklung, z.B. durch Zeitmanagement, Steuergruppenarbeit, Lehrerprofessionalität, usw.. Ressourcen werden darauf abgestimmt verwendet.
  • Bei Berücksichtigung im Leitbild kann die „Bewegte Schule“ das Schulprogramm ergänzen.
  • Fort- und Weiterbildung sind fester Bestandteil dieses Programms. Eine erhöhte Arbeitszufriedenheit trägt erheblich zur Lehrergesundheit bei.
  • Die Einführung der „Rhythmisierung“ hat unmittelbaren Einfluss auf die Ausgestaltung der Stundentafel .
  • Die Gestaltung eines gesundheitsfördernden Erfahrungs- und Lernraums durch die Beteiligten ist ein Element der „Bewegten Schule“.

Literatur / Quellen / Praxismaterialien

  • www.bewegteschule.de
  • www.eundc.de/pdf/29021.pdf (Zugriff: 18.06.2018)
  • Weber, S. (2009): Das Konzept der “Bewegten Schule”. Hausarbeit. Grin Verlag. München
  • Thiel, A./ Teubert, H./ Kleindienst-Cachay, C.(2006): Die “Bewegte Schule” auf dem Weg in die Praxis: Theoretische und empirische Analysen einer pädagogischen Innovation. 3. überarb. Auflage. Schneider Verlag GmbH. Hohengehren
  • Weitere Publikationen unter:
    www.bewegteschule.de/infoboerse/download-material.php