Move it – Fit in den Straßenverkehr

Förderung der Bewegungssicherheit, Unfallprävention an Grundschulen

Verantwortliche / Anbieter

Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V.
Susanne Osing
Arndtstraße 19
30167 Hannover
Tel.: (0 511) 35 77 26 81
E-Mail: osing@landesverkehrswacht.de
www.landesverkehrswacht.de

Zielsetzung

Mit der langfristigen Verbesserung der Bewegungssicherheit von Kindern geht die Senkung von Unfallrisiken einher. „Move it” zielt auf die Prävention von Unfällen im häuslichen Bereich, in Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, im Straßenverkehr, im Sportbereich und im übrigen Freizeitbereich.

Zielgruppe

Kindergartenkinder, Grundschüler*innen, Erzieher*innen, Lehrkräfte.

Inhalte und Methodik

  • Fortbildungen für sozialpädagogische Fachkräfte sowie Lehrkräften zur Umsetzung von „move it” in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen,
  • Spiele und Übungen zur Entwicklung und Förderung der im Straßenverkehr notwendigen Basiskompetenzen.

Ein kontinuierliches Angebot von Wahrnehmungs- und Bewegungsübungen führt zu einer deutlichen Verbesserung im sensitiven und motorischen Entwicklungsbereich. In Kindergärten und Grundschulen erwiesen sich Bewegungsspiele als das am besten geeignete Mittel, da sie nicht nur die motorischen und sensorischen Fähigkeiten, sondern auch den kognitiven, sozialen und emotionalen Bereich fördern. Zudem werden motorische Fähigkeiten wie Körperkoordination, Gleichgewicht, Kraft oder Ausdauer verbessert.
Zur Umsetzung sind ein Handbuch sowie Box mit Übungsmaterial verfügbar. Das „move it“ – Handbuch zur Förderung der Bewegungssicherheit richtet sich an Erzieher*innen, Lehrer*innen. Beides kann online unter www.verkehrswacht-medien-service.de/moveit_gs.html  bezogen werden.

Rahmenbedingungen

Der zeitliche Rahmen wird individuell zwischen 1,5 bis 8 Stunden vereinbart. Es handelt sich ausschließlich um Schulungen für Erzieher*innen und Lehrkräfte zu von der Deutschen Verkehrswacht oder der Landesverkehrswacht Niedersachsen ausgebildete Moderator*innen. Für die Multiplikatorenschulung wird ein Bewegungsraum, ein Stuhlkreis und ein Flipchart benötigt.

Schulungsangebot für Multiplikator*innen in Schulen

Von der Landesverkehrswacht werden Fortbildungen bzw. Einweisungsseminare für Erzieher*innen und Lehrkräfte zur Umsetzung von „move it“ in der Schule angeboten.

Evaluation

Beim Anbieter zu erfragen.

Erfahrungsberichte, Verbreitung

Bundesweite Durchführung seit 17 Jahren.

Kosten, Unterstützungs- und Finanzierungshinweise

Das „move it“ – Handbuch ist für 16,50 Euro beim Verkehrswacht Medien- und Servicecenter der Deutschen Verkehrswacht erhältlich.

Mögliche Kooperationspartner sind:
Verkehrswachten vor Ort, Gesetzliche Unfallversicherungen, Gesundheitsämter, Polizeidienststellen, Unternehmen/Firmen, Ärzteverbände.

Bezüge zum Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen

Das Angebot „move it“ unterstützt grundsätzlich Ergebnisse und Wirkungen (QB 1) der Unterrichts- und Erziehungsarbeit und ist damit förderlich für die Erfüllung des Bildungsauftrages nach dem Niedersächsischen Schulgesetz. Es kann dazu beitragen, Schulqualität zu verbessern, insbesondere in den Qualitätsbereichen 4 bis 6.

QB 4: Ziele und Strategien der Schulentwicklung
QM 4.1: Schulprogramm (Leitbild)
QM 4.3: Berufliche Kompetenzen (Fort- und Weiterbildung)
QB 5: Bildungsangebote und Anforderungen
QM 5.2: Schuleigenes Curriculum (Unterrichtergänzende Angebote)
QB 6 : Kooperation und Beteiligung
QM 6.3: Beteiligung (Schule als Lebensraum)

Erläuterungen:

  • Ziel des Angebotes ist die Verkehrssicherheit und Unfallprävention von Schüler*innen. Bei Berücksichtigung im Leitbild kann es eine zu dokumentierende Maßnahme des Schulprogramms darstellen.
  • Lehrerfortbildungen werden angeboten.
  • Es besteht die Möglichkeit, es als Bildungsangebot in das schuleigene Curriculum zu integrieren und das Themenfeld Verkehrssicherheit und Unfallprävention als gesundheitsfördernde Entwicklungschance zu nutzen.
  • Das Angebot unterstützt die Gestaltung eines gesundheitsfördernden Erfahrungs- und Lernraums durch die Beteiligten.

Literatur / Quellen / Praxismaterialien